Login für Aktiv-Mitglieder

MGU Chabisfest Mühlethurnen 2019Heuer feiert die Musikgesellschaft Mühlethurnen ihr 150jähriges Bestehen. Daher wird das traditionelle Chabisfest in Mühlethurnen mit dem Jubiläumsanlass eröffnet. Wir nehmen mit dem Stück "Berner Alpen" an der Marschparade teil und sitzen anschliessend noch gemütlich mit Gleichgesinnten auf dem Festplatz zusammen.

MGU Uttig Cher 2019Ein paar dunkle Wolken künden zwar Regen an. Doch noch scheint die Sonne an diesem Donnerstagabend und wir marschieren unter Spiel los in Richtung Blüemlisalpquartier. An diversen Orten erfreuen wir die Bewohnenden mit ein paar Stücken aus dem Marschbüchlein. Auch ein "Geburtstagskind" gehört zu den Überraschten. Der Regen bleibt während unseres ganzen Rundgangs aus und so kommen wir bei anbrechender Dunkelheit trockenen Fusses wieder beim Probelokal an.

MGU Altersheim Turmhuus 2019Wegen dem Kantonalen Musikfest finden wir uns etwas später als in anderen Jahren im Altersheim Turmhuus in Uetendorf ein und bringen den Bewohnenden ein Ständli. Eine Uttigerin durfte am Vortag sogar ihren 100jährigen Geburtstag feiern, weshalb wir auch "Geburtstagsgrüsse" darbringen. Während dem Konzert ziehen schwarze Wolken auf und der Wind verfrachtet nebst einzelnen Tönen auch ganze Notenblätter ins nahe Umfeld. Mit offerierten Sandwiches lassen wir den Abend ausklingen.

MGU Wartwald 2019

Bei strahlendem Sonnenschein treffen wir uns im Wartwald. Auch wenn es während der letzten Nacht endlich wieder einmal regnete, steht der Predigt unter dem Himmelszelt nichts im Wege. Wir umrahmen die Predigt und die vier Taufen musikalisch. Zum Schluss lassen wir ein paar fetzige Stücke erklingen, bevor wir im  "Café Gloria" feine Züpfe und kühle Getränke vertilgen.

MGU BKMF 2019Zehn Wochen hatten wir Zeit, um das Aufgabenstück vorzubereiten. Nun ist also die Stunde der Wahrheit gekommen. An zwei Wochenenden findet in Thun das Kantonal Bernische Musikfest statt. Kurz vor Mittag reisen die meisten von uns mit dem Zug von Uttigen nach Thun. Mit dem Bus gelangen wir zum Festgelände und von dort direkt zum Instrumentendepot. Zur terminierten Zeit nehmen wir im Festzelt als erstes das Mittagessen ein. Es gibt Magronen, Geschnetzeltes, Erbsen und Rüebli, Salat und ein Schokoladegebäck. Der Service ist perfekt organisiert. Von uns muss weder jemand anstehen noch warten.

Von unseren Stücken dürfen wir zuerst den Marsch «Berner Alpen» präsentieren. Unser zweites Stück, «Schönes Prag», spielt eine andere Gesellschaft kurz vor uns. Von den Zuschauenden erhalten wir die bessere Rückmeldung, als von den Experten. Die 82 Punkte reichen für den 25. Platz von 34 teilnehmenden Gesellschaften. Gleich geht es uns am späteren Nachmittag mit dem Aufgabenstück «Slovenian Rhapsody» und dem Selbstwahlstück «Pacis Valley». Wir sind mit uns besser zufrieden, als die drei Experten. Wir erhalten insgesamt 154 Punkte und landen somit auf dem 14. Rang von 18 rangierten Vereinen. Dies wissen wir aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Wir warten nun auf die Veteranenehrung und die Rangverkündung. Die Zeit wird durch fetzige Musik überbrückt, welche durch das Spiel der Kantonspolizei Bern präsentiert wird. Zeitweise klatschen die Festenden den musizierenden Polizistinnen und Polizisten auf Bänken und Tischen stehend zu.

Für 30jähriges Musizieren werden von unserem Verein Angelika Wittwer und Fritz Bürki gebührend geehrt. Besten Dank den beiden für die jahrelange Treue zur Musik und zur MGU!

Für die Zugreisenden heisst es schon bald Abschied nehmen. Für die anderen geht das Fest bei ausgelassener Stimmung noch weiter.

MGU Vorbereitungskonzert 2019Schon bald findet das Bernisch Kantonale Musikfest in Thun statt. Damit wir unsere Selbstwahl- und Aufgabenstücke bereits einmal öffentlich aufführen können, geben wir gemeinsam mit den Musikgesellschaften von Konolfingen und Wimmis ein Konzert. Engagiert haben wir auch einen Experten, welcher die Darbietungen ein erstes Mal bewertet und wertvolle Tipps für den Endspurt geben soll. Wir sind gut unterwegs und haben noch etwas Zeit, die Details auszuarbeiten.