Login für Aktiv-Mitglieder

MGU Hochzeit von Monika und Florian 065Bei strahlendem Sonnenschein machen wir Musikantinnen und Musikanten uns auf den Weg zur Kirche Buchen. Wir wollen uns um 14:15Uhr dort treffen, damit wir das Spalier verlängern können, wenn um 14:30Uhr die Kirchentüre geöffnet wird. Glücklicherweise sind wir schon früher dort, da das hübsche Brautpaar bereits kurz nach viertelnach die Kirche verlässt. Noch bevor dieses das Spalier bis zum Ende gehen kann, muss es einen Baumstamm in zwei Hälften sägen. Nach der anstrengenden Arbeit stehen die Gruppenfotos auf dem Plan.

Zum Apéro fahren wir nach Uetendorf. Wir stellen uns für ein Ständchen auf und warten, bis das Brautpaar mit einem Buick, älteren Baujahres, um die Ecke biegt. Für das Stück „I hätt no viu blöder ta“ – im Original von Gölä performt – wir der Braut ihr Saxophon umgeschnallt. Den Taktstock darf der Bräutigam schwingen. Es wird ihm noch gesagt, dass er diese Situation geniessen solle, da er ja nicht wisse, ob er jetzt zum letzten Mal den Takt angebe…

Während sich die Gäste am reichhaltigen Buffet gütlich tun, heisst es für das Brautpaar - schon wieder - sägen. Sie dürfen gemeinsam einen Zimmermannsknoten herstellen. 

Wir bedanken uns für die Einladung und wünschen Monika und Florian für die Zukunft alles Liebe und Gute.   

MGU Aussenrpobe 2020

Damit wir uns wegen den Corona-Auflagen nicht zu nahe kommen, verlegen wir unsere Proben kurzerhand auf den Pausenplatz beim Schulhaus. Allerdings ist die Akustik, aufgrund der grösseren Abstände zwischen uns, gewöhnungsbedürftig. Aber wenigstens können wir uns wieder treffen und gemeinsam musizieren.

  

 

Aufgrund der unsicheren Lage um Corona und aufgrund dessen, dass wir uns aktuell nicht auf den Anlass vorbereiten können, haben wir uns entschieden, den Anlass um ein Jahr auf den Samstag, 26. Juni 2021, zu verschieben!
Bereits getätigte Anmeldungen und Einzahlungen bleiben bestehen. Falls Sie Ihre Anmeldung nicht um ein Jahr verschieben und deshalb stornieren möchten, ist dies selbstverständlich möglich. Bitte wenden Sie sich in dem Fall an uns und geben Sie Ihre IBAN-Nr. bekannt, damit wir Ihnen das einbezahlte Geld zurückzahlen können.

Es freut uns natürlich, wenn Sie in einem Jahr mit dabei sein werden!

Für Stornierungen wenden Sie sich bitte mit der Angabe Ihrer IBAN-Nr. an uns:
E-Mail: vorverkauf (ät) mguttigen.ch
Post: Musikgesellschaft Uttigen, 3628 Uttigen
Telefon: Frau G. Hofmann (s. Info's bezüglich Verschiebung oben rechts)

Bevor unser Präsident Oliver Hofer die Hauptversammlung um 20:00Uhr pünktlich eröffnet, geniessen wir ein Apéro mit vielen Leckereien. Zügig werden die Traktanden abgehandelt. Einzig beim Punkt „Jahresbericht des Präsidenten“ verweilen wir etwas länger und lassen das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Etwas später freuen wir uns, dass wir zwei neue Mitglieder in unseren Reihen begrüssen dürfen. Weniger freut uns jedoch, dass sechs Personen beschlossen haben, nicht weiter als Aktivmitglied bei uns tätig zu sein. Im Vorstand übergibt Daniela Bürki ihr Amt als Sekretärin an Manuela Messerli. Zudem wird der Vorstant mit einer Beisitzerin in der Person von Vanessa Schwendimann verstärkt. Verstärkt wird auch die Musikkommission. Dort nimmt Nico Hofer als Beisitzer Einsitz. Er ist es auch, welcher als Anerkennung für fleissigen Probenbesuch 15 Personen ein Präsent überreicht. Um dies zu erreichen, durfte man im verflossenen Jahr höchstens sechs Mal gefehlt haben. Die obligate Suppe steht schon bereit. Vorher stimmen wir aber noch ab, dass wir am nächsten Eidgenössischen Musikfest in Interlaken teilnehmen wollen. Um 21.30Uhr sind alle Traktanden abgehandelt und wir lassen den Abend mit der feinen Muessuppe und süssen Gebäcken gemütlich ausklingen.

In diesem JaMGU Schlusshoeck 2019hr stehen keine Geburtstagsständchen mehr an, weshalb der letzte Termin auf unserem Probeplan der Schlusshöck ist. Wir treffen uns im Probelokal Grüeneblätz und lassen uns vom Bassregister verwöhnen. Die drei Männer haben sich etwas ganz Spezielles einfallen lassen. Damit der Grill und die Fritteusen Platz finden, montieren sie kurzerhand eine Plattform vor unserem Eingang. Nach dem Apéro werden dort Hackplätzli und Pommes Frites zubereitet. Die Hamburger dürfen wir dann selber garnieren. Weil die Hamburger derart lecker sind, gelingt es uns in der Folge nicht einmal ansatzweise, das sehr reichhaltige Dessertbuffet leer zu essen. Mit vollen Mägen begeben wir uns weit vor dem Morgengrauen auf den Nachhauseweg. Besten Dank unseren Bassisten für den gelungenen Abend.

 

Das diesjährige MGU Unterhaltungsabend 2019Unterhaltungskonzert steht unter dem Motto "Emotionen". Zahlreiche wütende, verliebte, freudige, weinende und viele andere Emojis zieren das Konzertlokal. Nach der kurzen Ansprache unseres Präsidenten und dem Hinweis auf die kommende Schifffahrt auf dem Thunersee mit der MGU eröffnen wir unser Konzert mit dem Stück Mah-ná Mah-ná - einem Hit aus dem Jahre 1968. Durch das Programm führen Thomas Lustenberger und die Jungschar Kirchdorf. Weihnachtliche Stimmung kommt beim Stück 'Drei Nüsse für Aschenputtel' auf. Bei der 'Villa Kunterbunt' dürften bei unseren nicht mehr ganz jungen Besuchenden Kindheitserinnerungen aufkommen. Nebst Pipi Langstrumpf sind in diesem Medley auch die Melodien von der Biene Maya, Tom und Jerry und Jim Knopf zu erkennen. Nach einem abwechslungsreichen Programm, während welchem sogar Talerschwinger und Alphornbläser und –bläserinnen zu hören sind, ziehen beim Theaterstück im Hinderschache die neuen Mägde ein. Allerdings hat es lediglich für eine Platz, so dass die andere den Hof vorzeitig in rasantem Tempo wieder verlässt...
Im Anschluss geniessen wir feine Speisen aus der Küche oder lassen uns Köstlichkeiten aus der Kaffeestube schmecken. Auch die leckeren Drinks in der Bar finden Zuspruch.
Wir bedanken uns bei den Besucherinnen und Besuchern für das zahlreiche Erscheinen und freuen uns bereits heute auf das musikalische 2020.